Heimat. Zukunft.

Niederkrüchten.

#cduniederkruechten

Herzlich willkommen!

Auf unserer Internetseite bieten wir Ihnen Informationen rund um die CDU Niederkrüchten – über Ansprechpartner, unsere Politik und aktuelle Termine.

Wir möchten Ihnen einen Einblick in unsere Arbeit bieten, Sie vielleicht sogar zum Mitmachen ermutigen. Wirken Sie bei uns mit! Gestalten Sie Ihre und unsere Zukunft!

Wir würden uns freuen, mit Ihnen in Kontakt zu kommen. Sagen Sie uns Ihre Meinung, per E-Mail, Fax oder Telefon! Wir freuen uns über jede Anregung, jeden Denkanstoß und jede Kritik.

Beim Surfen auf unserer Homepage wünschen wir Ihnen viel Spaß!

Ihr Reinhardt Lüger

Über uns

Die CDU Niederkrüchten hat durch Sie ein politisches Handlungsmandat. Hier stellen wir uns und unsere Ziele 2020 bis 2025 vor.

Mehr erfahren

Arbeitskreise

Wir informieren Sie über unsere Arbeitskreise „Wohn-/Lebensqualität“, „Wirtschaft/Entwicklung“ und „Sicherheit“.

Mehr erfahren

Termine

Veranstaltungen der CDU Niederkrüchten sowie Informationsveranstaltungen zu den Wahlen in NRW finden Sie hier.

Mehr erfahren

Aktuelle Themen

  • 26/05/2021 - CDU-Niederkrüchten
    Dr. Martin Plum - Unser Bundestagskandidat

    Die Bestimmung eines Bundestagskandidaten für die CDU Kreis Viersen hat heute mit der Wahl von Dr. Martin Plum ein Ende gefunden.

    Wir gratulieren zur Wahl und freuen uns über die große Wahlbeteiligung aller CDU Mitglieder.

    Auf einen gemeinsamen Wahlkampf!

    Mehr lesen
  • 23/04/2021 - CDU-Niederkrüchten
    Die Würfel sind gefallen!

    Die Würfel sind gefallen!

    Armin Laschet wird der Kanzlerkandidat unserer CDU. In einer in der Geschichte der CDU einmalig intensiven Entscheidung hat sich das Präsidium der CDU mit eindeutiger Mehrheit für Armin Laschet ausgesprochen. Ein Entscheidungsprozess, der Vielen vielleicht zu lange gedauert und deshalb auch bei einigen Mitgliedern der CDU Vertrauen nicht gerade aufgebaut hat.

    Auf der anderen Seite hat es in keiner der großen Parteien einen derart transparenten Prozess gegeben. In der SPD hat das Präsidium eine Entscheidung getroffen, bei den Grünen haben sich auch die internen Kandidaten entschieden, allerdings erheblich geräuschloser. Nur alle bisherigen Verfahren ändern nichts daran, dass es nun auf die Sachfragen aufgrund der Inhalte der Partei-Programme und die Führungserfahrung im Hinblick auf die Bundestagswahl ankommt. Und dann kann es mit Blick auf den Herbst nur lauten: geschlossen für unsere Zukunft, geschlossen unsere Stimme für die CDU (siehe dazu auch das Zitat aus der RP vom 21.4.21).

    Die CDU steht für Transparenz: deshalb werden wir als CDU Niederkrüchten an dieser Stelle in loser Reihenfolge auch die Inhalte der Programme der Parteien gegenüberstellen und damit noch einmal deutlich machen, warum eine geschlossene CDU unsere Zukunft ist. 

    Mehr lesen
  • 23/02/2021 - CDU Niederkrüchten
    Sprachlos

    Lange habe ich überlegt, ob meine spontane Absicht, auf den Bericht in der Rheinischen Post (RP) unter der Überschrift "Kämpfer für Freibad bieten Mitarbeit an" zu reagieren, richtig ist. Vielleicht nicht, aber ich kann nicht anders. Zu groß ist meine Verärgerung über diesen Artikel.
     
    Hat Niederkrüchten nicht andere Probleme und Aufgaben als "nur" das Freibad? Oder ist es dem immer mehr zum Boulevard-Stil abdriftenden Artikeln in der RP geschuldet, dass nun bereits "Kämpfer" am Werk sind. Ohne Blut scheint keine Nachricht oder Information mehr verkaufbar zu sein.
     
    Aber viel schlimmer sind die einseitigen und populistischen Ausführungen des ehemaligen Bürgermeisterkandidaten der Grünen, denen auch seitens der Grünen, obwohl sie es besser wissen, obwohl sie die Fakten genau kennen wie er, nicht widersprochen wird.
    "Ein interkommunales Bad wollen wir nicht!" Vor meinem Auge erschien eine Situation mit meiner ehemals kleinen Tochter, die mit einem Bein auf den Boden stampfte und voller Trotz sagte:"Ich will noch nicht ins Bett. Egal, dass morgen um 7.50 Uhr wieder Schule ist!" Einem kleinen Kind kann man die fehlende Einsicht sicherlich verzeihen, aber einem Bürgermeisterkandidaten, der angeblich das Wohl der gesamten Gemeinde im Blick hatte? Lagen wir also doch richtig, als im Wahlkampf festgestellt werden musste (und auch beschrieben wurde), dass viele Aussagen ohne Fakten dargestellt wurden? Aber es hat ja gereicht. Zwar nicht zum Bürgermeister, aber zumindest ist man im Rat.
    Aber auch im Rat hat man einen Eid, zum Wohle der gesamten Gemeinde handeln zu müssen, geschworen. Alles vergessen im Rahmen der Nebelschwaden eines Freibades?
     
    Auch ich möchte ein Freibad. Ich möchte auch eine Uhr von Patek Philippe mit ewigem Kalender und ich benötige bei Zeiten ein neues Auto, weil ich mit dem jetzigen bereits eine halbe Million Kilometer gefahren bin. Die Uhr kann ich mir aber leider nicht leisten, das Auto benötige ich schon. Konsequenz: Ich muss mich auf das Wichtige konzentrieren. (Übrigens: Auch ein Elektro-Auto kostet Geld.)
     
    Politik ist kein trotziges Wünsch-dir -was, sondern die Ausrichtung des Handelns an den Notwendigkeiten, um möglichst allen Bürgern in der Gemeinde mit deren Bedürfnissen zu entsprechen und deren gemeindliche und persönliche Zukunft zu sichern.
     
    Was mich zudem erschrickt: Dass dieses unverantwortliche Handeln von den Grünen scheinbar gedeckt wird. Auch die Grünen haben sich mit dem Haushalt, der im kommenden Monat verabschiedet muss, beschäftigt. Auch die Grünen kennen die anstehenden Herausforderungen im Wohnungsbau und in der Entwicklung des Flughafens. Und was hören wir von den Rats-Grünen? Nichts!!
    Zwangsläufig muss man sich die Frage stellen, welche Konsequenzen die einseitige Ausrichtung des ehemaligen Bürgermeisterkandidaten auf das Wohl und Wehe der gesamten Gemeinde in der zukünftigen Ratsarbeit haben wird?
     
    In Anleihe an einen Werbespruch des ZDF bleibt nur zu empfehlen: "Mit dem zweiten (Auge) sieht man besser. Vor allen Dingen nicht einseitig!
    Mit freundlichem Gruß

    Reinhardt Lüger

    Tel. 0172 - 2932560

    Mehr lesen
  • CDU Niederkrüchten_Politischer Aschermittwoch
    15/02/2021 - CDU Niederkrüchten
    Traditioneller Politischer Aschermittwoch

    EINLADUNG

    Die CDU Niederkrüchten lädt alle Interessierten herzlichst ein zum

    traditionellen Politischen Aschermittwoch.

    17. Februar von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr


    Corona geschuldet wird es eine Online-Treffen sein.

    Wir laden Sie ein, mit uns einen Blick hinter die Kulissen des politischen Geschehens in

    der Gemeinde und im Land zu werfen, oder um Informationen aus erster Hand zu erhalten.

    Dazu dürfen wir als Gäste

    Frau Ministerin Ina Scharrenbach

     

    und den Stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der CDU-Fraktion im Land,

    Dr. Marcus Optendrenk, begrüßen.

     

    Nachfolgender Zugangslink wird kurz vor 19:00 Uhr aktiv sein.

     

    https://zoom.us/j/93968115953

     

    Wir freuen uns schon auf Ihre Fragen!

     

    Damit Sie sich ohne Schwierigkeiten beteiligen können gibt es verschiedene Möglichkeiten:

    1.    Sie schreiben Ihre Fragen während der Veranstaltung in den Chat

    2.    Sie schreiben in den Chat den Begriff „Wortmeldung“, wir werden dann Ihr Mikrofon freischalten und Sie können Ihre Frage/n stellen

    3.    Sie rufen uns einfach unter der 0172 / 29 32 560 an

    4.    Sie können uns natürlich Ihre Fragen auch schon im Vorfeld zukommen lassen und wir beantworten diese dann Online.

     

    Wir erwarten von jedem Teilnehmer die Einhaltung der Chatiquette!

     

    Wir freuen uns auf Sie

    Ihre CDU Niederkrüchten

     

     

    Chatiquette!

    · Respekt, Höflichkeit und Hilfsbereitschaft gegenüber anderen Chattern.

    · Keine rassistischen, beleidigenden, bedrohenden oder strafbaren Äußerungen.

    · Kein Spammen und Flamen (=keine zusammenhangslosen Äußerungen, keine massenhafte Wiederholung der gleichen Eingabe)

    · Keine Werbung für kommerzielle Angebote.

    Bei technischen Problemen wenden Sie sich bitte an Herrn Martin Fackler: 0151 / 40747974

    Mehr lesen
  • Bürgertelefon
    11/08/2020 - CDU Niederkrüchten
    BÜRGERTELEFON ZUM CORONA-VIRUS

    Unser Landtagsabgeordneter Dr. Marcus Optendrenk hat uns mitgeteilt:

    Bürgertelefon zum Corona-Virus: 0211 / 9119 1001

    Mehr lesen