Es gibt Dinge...

Es gibt Dinge, die müssen, wenn man selber glaubwürdig bleiben will, mal gesagt werden.

Und wer keinen eigenen Standpunkt hat ist austauschbar. Kann eigentlich nicht sein, keinen Standpunkt zu haben.

Und deshalb geschieht es im politischen, wie auch im privaten Leben, dass Menschen nicht in jeder Angelegenheit der  gleichen Meinung sind. Das ist auch sehr gut so.

Was aber immer bleiben wird ist, dass jegliche Form von Auseinandersetzung sich an dem obersten Prinzip unseres Grundgesetzes und an unserem christlichen Menschenbild orientiert: Die Würde des Menschen ist unantastbar!

Der deutsche Philosoph Emmanuel Kant hat es mal sinngemäß so beschrieben: „Wie du willst, dass man mit dir umgeht, so gehe auch mit anderen um. „

Aus diesem Grund haben wir die Ausführungen „Schämt euch!“ veröffentlicht. Und erfreulicherweise eine hohe Anzahl an Zustimmung erfahren, aber, was noch viel wichtiger ist, wohl den Impuls für eine reflektiertere Form der Diskussion, auch in den „Sozialen Medien“ ausgelöst. Auch in den direkten Dialogen.

Das freut uns sehr! Aus diesem Grund, und um den Trend noch zu untermauern und zu verstärken hat sich die CDU entschlossen, den ursprünglichen Artikel an dieser Stelle gegen diesen Text auszutauschen.

Die übernommene Verantwortung aller demokratisch gewählter Vertreter für die Zukunft unserer Gemeinde und damit die Zukunft aller Bürger*innen in unserer Kommune, und auch aller, die sich, in welcher Art auch immer, berechtigterweise in Prozesse und Entscheidungen einbringen, haben unseren Respekt verdient.

Dabei sollten wir frei nach dem Motto von Konrad Adenauer handeln: „Wenn wir jeder bei uns selbst anfangen, uns zu bessern, und wenn wir uns zuerst selbst bessern, jeder von uns, dann kommen wir mit Gottes Hilfe zum inneren und zum äußeren Frieden.“

Das muss uns die Zukunft unserer Gemeinde Wert sein!

 

Den Beitrag " Schämt Euch" finden sie HIER